AUSSCHREIBUNG | INFOS WAKEBOARDER

———–Für die Infos zur ANMELDUNG: scrolle runter bis Punkt 7 und 8——

HIER DIE TRAININGS-ZEITEN für Freitag 13.7.

Starterliste Training (Stand Anmeldeliste vom 13.  Juli)

Kein Training ohne Meldung im Starterhaus (ab 10:00 Uhr geöffnet) sowie Unterschrift des Haftungsausschlusses! Erst dann bekommt Ihr Eurer „Athelten-Shirt“.
Wer nicht pünktlich am Dock ist und/oder kein „Athleten-Shirt“ hat, verliert sein Anrecht auf Training.
Immer SECHS Mann im Boot für genau EINE Stunde, so dass jeder mit Wechsel 10 Minuten Zeit hat und somit ca 8 Minuten Wasserzeit. Bitte schnelles Durchwechseln und schon fertig umgezogen und Leine parat wenn Vormann fertig.
Reihenfolge der Fahrer im Boot von oben nach unten.

12 Uhr Boot (11:50 am Dock)
Nico von Lerchenfeld
David Vervenne
.
.
.
.

13 Uhr Boot (12:50 am Dock)
Moritz Petri
Alexandre Jedamzik
Wanley Fendrich
Ben Kassin
Michel Carstens
Charly Lagerin

14 Uhr Boot (13:50 am Dock)
Ursula Goddertz
Felix Fester
Tino Ullsberger
Oliver Larking
Sabrina Zistig
Michael Schuster

 

15 Uhr Boot (14:50 am Dock)

Ariano Blanik
Gini Pfennings
David Regenery
Philipp Schramm
Tobias Dammith
Finn Andrezak

 

30 Minuten Pause! Tanken!

16:30 Uhr Boot (16:20 am Dock)
Thomas Friedl
Nikolas Gaigall
Manuel Riemer
Dominik Lindemann
Miccoli Francesco
Philipp Burkhart

17:30 Uhr Boot (17:20 am Dock)
Conni Schrader
Kevin Klier (Wakeskate)
Kick de Heer
Maurus Zwicker
Ricky Lucassen
Dan Nott

18:30 Uhr Boot (18:20 am Dock)

Biggi Bächler
Kerstin Kleinenbrands
Philipp Habelt
Volker Schmidt
Julia Meyer
Martin Sicklinger

 

19:30 Uhr Boot (19:20 am Dock)
Pascal Perottet

.
.
.
.

20:30 Boot (20:20 am Dock)
Loes Linders
.
.

21 Uhr ENDE TRAINING

Liebe Wakeboarder, bevor Ihr weiter unten die Ausschreibung findet, ein paar allgemeine Worte:

Das Projekt, die Deutschen Meisterschaften im Wakeboarden wieder an den Fühlinger See zu holen, ist eine Herzensangelegenheit. Wenn das Wakeboarden am Boot in Deutschland weiter wachsen will, dann brauchen wir solche Events in Großstadt-Nähe und es gibt wohl kaum eine Location, die dafür besser geeignet wäre, als die Ufer des Fühlinger Sees in Köln. Hier bekommen wir durch ein interessantes und notwendiges Rahmenprogramm eine Plattform tausende Schaulustige zu vereinen.

Die DM ist „offen“! Das heisst jeder, der an dem Wettkamp teilnehmen möchte, kann dies tun. Um den Titel zu bekommen, muss der Athlet deutscher Staatsbürger sein und eine Lizenz besitzen. Es gibt deshalb zwei Siegerehrungen: die des Wettkampfes EATPLAYLOVE und die der deutschen Meisterschaft.

Es wird ein Preisgeld für die Open Man Klasse des offenen Wettkampfes geben:

1st. 1000€, 2nd. 400€, 3rd. 200€

Im Folgenden die Wettkampf-Ausschreibung:

 

AUSSCHREIBUNG DEUTSCHE MEISTERSCHAFT WAKEBOARD 2016

DATUM:
15.07. – 17.07.2016

AUSTRAGUNGSORT:
Fühlinger See Köln

VERANSTALTER:
Deutscher Wasserski- und Wakeboard Verband e.V. (DWWV e.V)
Am Campingpark
1049597 Rieste

AUSRICHTER:
ALEX NEW (UG)
vertreten durch:
Alex Neuwirth, Zülpicher Strasse 11,
50674 Köln, info@eatplaylove.de

WETTKAMPFORGANISATION:
Sigi Pranke, Sven Tandi, Marion & Andrew Larking

                                                                                                                                                        

(1) ALLGEMEINES
Bei der Deutschen Wakeboard Meisterschaft 2016 werden die besten Wakeboarder/innen am Boot in den Klassen Boys, Junior Men,  Masters Men, Open Woman sowie Open Men ermittelt. Mehr zu den Altersklassen unter Punkt (5).

(2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Jeder kann am „offenen“ Wettkampf teilnehmen. Um den Titel „deutscher Meister“ zu holen, muss der Teilnehmer einen deutschen Pass haben, sowie im Besitz einer Lizenz sein. Somit wird es ggf. zwei Siegerehrungen geben. Wenn ihr noch keine Lizenz habt, bekommt ihr diese beispielsweise  beim allgemeinen deutschen Wakeboardclub, beim WakeClub Deutschland oder hier: 1. deutscher Wakeboardverein Berlin.

(3) REGLEMENT
Die Deutsche Wakeboard Meisterschaft wird nach den Regeln der IWWF, ergänzt durch die Veranstaltungsrichtlinien und die Durchführungsbestimmungen des DWWV für Deutsche Meisterschaften, durchgeführt. Die Judges werden vor Ort bekannt gegeben.

(4)WETTKAMPFBOOT
MALIBU tba.

(5) TITELVERGABE UND ALTERSKLASSEN nach IWWF
Es müssen mindestens 3 Personen pro Gruppe antreten, sonst wird die jeweilige Gruppe nicht aufgemacht. In dem Fall, dass keine 3 Teilnehmer in einer Gruppe zu Stande kommen, rutschen die Athleten in die nächst höhere Gruppe oder in die Open Division:

ES BESTEHT AUSWEISPFLICHT!

Categories IWWF Rulebook

Folgende Klassen werden bei mindestens drei Startern eröffnet:

U14 – 14 and Under (Boys)
14 years old and under – if you are 14 years or under on December 31st in the current year the championships are held

U14 – 14 and Under (Girls)
14 years old and under – if you are 14 years or under on December 31st in the current year the championships are held

U18 – 18 years and Under (Junior Men)
18 years and under Junior Men – if you are 18 years or under on December 31st in the current year the championships are held

U18 – 18 years and Under (Junior Women)
18 years and under Junior Women – if you are 18 years or under on December 31st in the current year the championships are held

O30 – 30 Years and Over (Master Men)
30 years or older on December 31st in the current year the championships are held

O40 – 40 Years and Over (Veteran Men)
40 years or older on December 31st in the current year the championships are held

Open Division (Open Men)
No age restriction.

Open Division (Open Women)
No age restriction

(6) ZEITPLAN
Finaler Zeitplan wird Freitags bekanntgegeben.

Voraussichtlicher Zeitplan wie folgt:
Training Freitags, 15.07.2016 ab 14:00 Uhr.

Wettkampf startet voraussichtlich um 10:00 Uhr am Samstag den 16.07.2016.

Das Finale findet Sonntags von 10:00 bis 14:30 Uhr statt.

Die Freiluft-Veranstaltung/Abschlussfeier und Krönung der Meister mit dem Berliner DJ Dirty Doering beginnt um 14:45 Uhr.

Das Streetfood-Festival findet Samstags und Sonntags parallel und ganztägig statt.

(6) WETTKAMPFSTRECKE
Regattastrecke Fühlinger See

(7) ANMELDUNG
Die verbindliche Anmeldung kann bis zum 15.07.2016 um 18:00 Uhr vor Ort erfolgen. Allerdings kostet die Anmeldung bis zum 01.07.2016 (Eingang auf Konto) € 75,00; danach € 100,00. Hier wird nicht verhandelt!

Die Anmeldung erfolgt durch das Überweisen des Startgeld auf das unter Punkt (8) genannte Konto. Das Anmeldeformular sowie der Haftungsausschluss muss Freitags am Anreise/Trainingstag ausgefüllt und unterschrieben werden. Das müsst Ihr im Wettkampfbüro am Freitag, den 15.07.2016 erledigen.

(8) STARTGELD
Das Startgeld beträgt pro Teilnehmer € 75,00 inklusive 1 Trainingslauf (Trainingslauf ist kein Trainings-Set! Das bedeutet: Einmal die Wettkampfstrecke hoch und wieder runter mit maximal 3 Stürzen.)

Das Startgeld muss bis zum 01.07.2016, 24:00 Uhr auf folgendes Konto überwiesen sein:

Danach beträgt das Startgeld € 100,00 und muss Freitags in Bar und vor Ort bezahlt werden. Allerdings: Für Anmeldungen nach dem 01.07.2016 kann die Teilnahme je nach Andrang nicht garantiert werden.

Kontoinhaber: Alexander Neuwirth
Sparkasse Köln/Bonn
IBAN: DE91370501981932910696
BIC: COLSDE33XXX
Verwendungszweck: Name | Startgeld DM Wakeboard 2016

Erscheint der gemeldete Teilnehmer nicht zur angegebenen Zeit am Start, gilt das Startgeld als Reuegeld und verbleibt zu Gunsten des Ausrichters. Im Falle der Verhinderung eines Teilnehmers kann eine Ersatzperson, die den Teilnahmebedingungen entspricht, genannt werden.

(9) HAFTUNG
Der Ausrichter übernimmt gegenüber den Teilnehmern, Schiedsrichtern, offiziellen Helfern und sonstigen Personen keine Haftung für

Personen-, Sach- oder Vermögensschäden.

Alle Teilnehmer laufen in jeder Beziehung auf eigene Gefahr, auch wenn diese außerhalb der Wettkämpfe, also während des Rahmenprogramms, im Einsatz sind. Sie verzichten mit der Teilnahmemeldung auf alle Ansprüche aus Schadensfällen jeglicher Art, die ihnen mittelbar oder unmittelbar während dieser Veranstaltung entstehen.

Aktive Teilnehmer sollten neben Krankenversicherung eine private Unfallversicherung abgeschlossen haben.

(10) SICHERHEIT
Die wasserrechtliche Absicherung übernehmen das Deutsche Rote Kreuz.

( 11) UNTERKÜNFTE
Müssen Privat organisiert werden. Ein großer asphaltierter Parkplatz ist in unmittelbarer Nähe vorhanden. Hier darf in PKWs oder Ähnlichem übernachtet werden.
ZELTEN IST AUSDRÜCKLICH VERBOTEN!

EAT PLAY LOVE | 15. Juli – 17. Juli 2016 | Fühlinger See | Köln