x

INKLUSION

Das Eat Play Love steht sportlich sowie gesellschaftlich unter dem Stern der Teilhabe für alle und der Förderung des Miteinanders von Menschen mit und ohne Behinderung.
Dadurch soll Menschen mit Behinderung der Gang übers Festival Gelände mit Hilfe von „Buddies“ ermöglicht, sowie ein „Mitmach-Angebot“ geschaffen werden.
Es wird ein Camp geben, dass von Mo-Do mit Nächtigung im Bereich „Sattelplatz“ betreut werden wird. Im Zuge dessen werden gemeinschaftlich und unter Beaufsichtigung Aktivitäten, wie z.B. ein „Mitmach-Zirkus“ oder „Jam-Sessions“, abgehalten werden (siehe Grafik).
Wer 3Blattt, 1kollektiv und Inklusion muss laut sein unterstützen möchte, gibt beim Kauf des Tickets bitte folgenden Code an: "Dreiblattt".
Alle Fragen zum Thema Inklusion bitte an dreiblattt@gmail.com.

AnfAhrt

Köln ist eine Millionenstadt, junggeblieben und stolze Stadt des Sports. Ganz bewusst wurde der Fühlinger See in Domstadtnähe als Location gewählt. Er bietet auf ganzer Linie das perfekte Veranstaltungsgelände zur Durchführung der Eat Play Love. Die Regattabahn erfüllt höchste Ansprüche eines Wakeboard-Wettkampfes: Optimale Zuschauernähe und kein Schiff-Verkehr, Backwash (Rückschlag von Wellen) oder Wind machen diese Location so einzigartig. Aufgrund der Stadtnähe, der Anschlussstelle A1 Köln Fühlingen und der großzügigen Parkmöglichkeiten ist der See sehr gut zu erreichen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Fühlinger See mit der Buslinie 122 Haltestelle Seeberg sowie mit der S-Bahn (Linie S11) und U-Bahn (Linie 15) über die Haltestelle Köln Chorweiler zu erreichen.

Adresse Regattabahn:

Oranjehofstraße 103, 50769 Köln

SPONSOREN

  • Neustart Kultur
  • Neustart Kultur
  • Neustart Kultur

info@eatplaylove.de

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ